Beschwingtes Wasser?

Machen wir uns nichts vor. Die Wasserqualität lässt in vielen Gegenden und Flaschen zu wünschen übrig.

Abgesehen von den chemischen Inhaltsstoffen wird immer häufiger von den physikalischen Eigenschaften des Wassers gesprochen. Es geht um Schwingungen und um Information. Victor Schauberger und Rudolf Steiner haben darauf schon hingewiesen. Der Japaner Emoto zeigt diese Einflüsse auf das Wasser mit seinen Bildern in eindrucksvoller Weise. Der Koreaner Mu Shik John, lange Zeit Präsident der Akademie der Wissenschaften in Seoul, wird wissenschaftlich präziser und verweist im Nanometer-Bereich auf die hexagonale Struktur, die gutes Wasser haben sollte.

Aus dem Hahn geflossen bildet Wasser insbesondere pentagonale, also fünfeckige Strukturen, wie der Amerikaner Welford Castleman jr. an der Penn State University herausfand. Martin Chaplin von der London South Bank University vermutet Ikosaeder-Strukturen, Zwanzigflächer, im Wasser, um die besonderen Phänomene des Wassers zu beschreiben. Wasser ist vermutlich ein Flüssigkristall.

Aber damit nicht genug. Nach den Forschungsergebnissen der italienischen Wissenschaftlerin Frau Dr. Enza Ciccolo sind es Schwingungen, offenbar durch die unterschiedliche Struktur des Wassers getragen, die die besonderen Eigenschaften ausmachen können. Einige Kliniken in Italien sollen nach diesen Erkenntnissen mit bestimmten Wässern arbeiten. Die Professoren suchen noch nach erklärenden Zusammenhängen.

Wasser ist etwas so Selbstverständliches, dass sich die meisten darüber keine Gedanken machen. Und genau das ist der Punkt. In weiten Kreisen der Mediziner und auch der Physiker und Chemiker ist Wasser lediglich H2O, ein Lösungs- und Transportmittel. Dass wir Menschen und andere Lebewesen im Wesentlichen aus Wasser bestehen, dass Wasser das Lebensmittel Nr. 1 ist und die Funktion des ganzen Körpers, die Verarbeitung der ganzen Nahrung, und wohl nicht nur der stofflichen sondern auch der geistigen beeinflusst, ist irgendwie aus dem Blickwinkel entschwunden. Und dass eine physikalisch unterschiedliche Wasserqualität eine unterschiedliche Lebensqualität bedeuten kann, ist weiten Kreisen völlig unbekannt.

Man nimmt Erscheinungen, wie sie mit Lourdes-Wasser möglich sind, als Wunder hin, Heilungen, die weit über das Maß normaler Wahrscheinlichkeit hinaus gehen.

 

Kommentare sind geschlossen.